Aktuelles

Entsprechend der neuen Datenschutzverordnung wird dieser Internetauftritt überprüft. Notwendige Änderungen werden schnellstens umgesetzt.

 

SPD Niederbiel zieht Bilanz im 100. Jahr ihres Bestehens

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung der SPD Niederbiel im Teilhabezentrum begrüßte Vorsitzender Hans-Helmut Hofmann die Mitglieder mit den Worten: "Herzlich willkommen im 100. Jahr unseres Bestehens". Zunächst standen  informative Berichte des Stadtverordneten Stephan Löb, Stadtrat Volker Wagner, der Fraktionsvorsitzenden Bärbel Schäfer und von Bürgermeister Frank Inderthal auf der Tagesordnung. Die Themenpalette begann mit dem Borkenkäferbefall  des 220 Hektar umfassenden Fichtenbestandes im städtischen Forst bis zur Neuordnung der Holzvermarktung der Kommunen im Lahn-Dill-Kreis, bei der Bürgermeister Inderthal eine Leitungsfunktion übernommen hat. Betont wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der FWG im Stadtparlament und die positive Entwicklung der interkommunalen Zusammenarbeit mit der Stadt Braunfels.

Sozialpolitisch von Bedeutung sei neben der Kinderkrippe in Albshausen auch der Neubau einer Kinderkrippe in Mittelbiel mit 36 Plätzen in 3 Gruppen für Kinder unter 3 Jahren ab Jahresbeginn 2020. Allerdings, so Inderthal, ist diese Einrichtung mit 350.000 Euro Betriebskosten verbunden, die sich im Haushalt niederschlagen.

Das Thema Bürgerbus befinde sich auf gutem Weg mit 100 Bedarfsmeldungen und 20 ehrenamtlichen Fahrern, die Anschaffung trägt das Land Hessen, die Betriebskosten die Stadt Solms, sei mit der Einführung zu rechnen.

Als Erfolgsmodell erweise sich der Niederbieler Ausbau der Gasversorgung in Kombination mit der Sanierung des Kanals und der Wasserversorgung, der beim  Ausbau in der Ringstraße erstmals über die wiederkehrenden Straßenbeiträge finanziert wurde. " Diese Form der  jährlichen Beiträge in solidarischer Form ist sozial gerechter, erspart hohe Anliegerbeiträge und wurde insbesondere von den Niederbieler SPD-Stadtverordneten mit auf den Weg gebracht", stellte Hofmann fest. Erfreulich sei auch bei dem Ausbau gewesen, dass mit unterstützenden Ortsbegehungen der SPD verbreiterte durchgehende Bürgersteige insbesondere für den Fußweg der Kindergarten- und Schulkinder geschaffen wurden.

In einem 30-Jahres-Rückblick  in das Jahr 1988 konnte Hofmann ein weiteres erfolgreiches Projekt für Niederbiel darstellen, "bei dem die SPD auf Grundlage einer Einwohnerbefragung Tempo 30 und rechts vor links im gesamten Ortsbereich erfolgreich angestoßen hat". Damit sei mehr Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer sowie eine verbesserte Wohnqualität ermöglicht worden.

Bei Neuwahlen des SPD-Vorstandes wurden Vorsitzender Hans-Helmut Hofmann, Stellvertreter Frank Inderthal, Kassierer Martin Bierau, Schriftführer Stephan Löb und die Beisitzer Rudi Fippl, Volker Spies, Bärbel Schäfer, Holger Ließfeld und Volker Wagner bestätigt, neue Beisitzer wurden Sebastian Laubach und Martin Schuberth.

(Siehe Bilder in der Anlage, bei der Stephan Löb - 2. von links -  für seine 25-jährige Tätigkeit als Schriftführer von Hans-Helmut Hofmann -links- geehrt wurde)

Wichtige Termine für 2019 sind das Sommerfest der SPD Solms am 17. August auf dem Niederbieler Platz der Begegnung sowie das 100-jährige Jubiläum am 18. Oktober im Teilhabezentrum.

 

 

 

Interkommunale Zusammenarbeit, Kindertagesstätte und Sommerfest.

Solmser Genossen blicken auf das vergangene Jahr zurück

Die Solmser Genossinnen und Genossen der SPD trafen sich am Freitagabend in der Taunushalle zu ihrer Jahreshauptversammlung. Ortsvereinsvorsitzender und Bürgermeister Frank Inderthal blickte auf das vergangene Jahr zurück und hob besonders Veranstaltungen, wie den Neujahrsempfang, das traditionelle Heringsessen, eine Diskussionsrunde der Parteimitglieder zur Großen Koalition und das Sommerfest hervor. Durch die neu eingeführten Newsletter und Stammtische habe sich die Kommunikation innerhalb der SPD deutlich verbessert. Aber nicht nur in diesen Veranstaltungen, sondern auch aktuell ist die SPD Solms im Landtagswahlkampf unterwegs und im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern.

Aus der Fraktion der Stadtverordnetenversammlung berichtete Fraktionsvorsitzende Bärbel Schäfer. Verschiedene Themen werden dort behandelt, wie der Bau der Kindertagesstätte in Mittelbiel, die Erneuerung des Sanitärtrakts und des Eingangsbereiches im Schwimmbades, die Gestaltung des Bachtrompeterplatzes und noch viel mehr. Besonderen Wert legte sie auf die Interkommunale Zusammenarbeit mit der Stadt Braunfels. Am Tag zuvor hatte sich die Gemeindeverbandsversammlung konstituiert und startete gut in eine Kooperation, die das Ziel hat effizienter zu arbeiten, Kosten zu sparen und einen umfassenden Service anzubieten.

Dieter Hagner und Murat Polat schlossen sich mit ihren Berichten aus dem Kreistag an. Hagner fasste einige Fortschritte zusammen, die die Koalition aus SPD, FW, Grünen und FDP auf den Weg brachten. Der Breitbandausbau und die Sanierung der Schulgebäude seien auf einem guten Weg und auch besonders in der Gesamtschule Solms sichtbar. Polat betonte, dass der Kreis in die Digitalisierung der Schulen investiere und so eine gute Infrastruktur schaffe. Zudem versucht er durch die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken und die hiesige Wirtschaft zu stärken.

Gabriele Rudolph gab nach über 20 Jahren als Kassiererin der SPD Solms ihre Funktion ab. Auf sie folgt Jens Holzbrecher, der einstimmig von der Versammlung gewählt wurde.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 367488 -